Der Weg zur Dozententätigkeit ...

Während der 12 jährigen Bundeswehrzeit durchlief Andrea verschiedene Ausbildungslehrgänge für ihren Dienstposten als Rettungsassistentin und Ausbildungsfeldwebel im Sanitätswesen. Zu ihren Aufgaben zählten u.a. das Unterrichten von theoretischen Vorträgen und praktische Ausbilden zum Ersthelfer von Rekruten oder Soldaten, die in den Auslandseinsatz gingen. Mit der ATN als Lehrfeldwebel und dem Methodik-Didaktik-Lehrgang im Gepäck wurde sie von Anfang auf die Truppe losgelassen und konnte somit lehrreihe Erfahrungswerte im Unterrichten sowie in der Menschenkunde sammeln.

Auch im Hundesportverein ging sie bereits mehrere Jahre ehrenamtlich der Aufgabe des Ausbildungswartes nach und begleitete die Hundeführer bei der Umsetzung ihrer Ausbildungsvorhaben.

Im Oktober 2009 erhielt Andrea eine Anfrage, ob sie nicht als amtierende Deutsche Meisterin in der Flächensuche einen Workshop für Rettungshunde in der SV Ortsgruppe Bargfeld Stegen in Schleswig-Holstein referieren und den Rettungshundesport vorstellen möchte. Für dieses Vorhaben musste gar nicht lange überlegt werden und Andrea hielt ihren ersten Workshop in Theorie und Praxis.

 

Einen Monat später ging sie ihren beruflichen Verpflichtungen nach, um in einen mehrmonatigen Auslandseinsatz nach Afghanistan, ins Außenlager Kunduz, zu gehen. Während ihres Auslandsaufenthaltes versuchte Andrea ihre Gedanken positiv nach vorne zu richten und konzentrierte sich auf ein neues Projekt als Vorbereitung und Rückhalt für ihre Heimkehr nach Hause. 

 

Geprägt von den positiven Feedback ihres ersten Rettungshunde-Workshop war der Entschluss schnell gefasst, auch zukünftig weitere Rettungshundeseminare anzubieten. Während die anderen Kameraden täglich Tagebuch über das Erlebte in dem fremden Land sich von der Seele niederschrieben, lenkte Andrea ihre Gedanken auf das neue Projekt. So hielt sie ihren Ausbildungsaufbau der einzelnen Übungen in Bild und Schrift fest, sammelte erste Gedanken zu den theoretischen Vorträgen und vertiefte Kontakte zu anderen Hundesportfreunden.

 

Im Ergebnis entwickelte Andrea ein Ausbildungskonzept, welches für Kompetenz, Qualität und Erfahrung in der modernen sowie individuellen Hundeausbildung steht.

Zu Andrea´s Ausbildungsschwerpunkten gehören damals, wie heute neben der Flächen- und Trümmersuche auch die Unterordnung sowie die Gewandtheit. Um das Ausbildungskonzept zu komplettieren und damit alle Themenbereiche im Rettungshundesport anbieten zu können, konnte Andrea die damalige "Deutsche Meisterin Fährte" für ihr Projekt akquirieren.

Mit Rückkehr aus dem Auslandseinsatz im Frühjahr 2010 starteten die beiden Deutschen Meisterinnen der Fläche bzw. Fährte gemeinsam mit diversen Workshops sowie Seminaren. Leider hat sich die Nachfrage an Fährtenseminare nicht so durchgesetzt, wie anfangs erhofft, so dass der Fokus hauptsächlich auf der Flächen- und Trümmersuche sowie Unterordnung/Gewandtheit lag.

Nach fast 8 Jahren der Zusammenarbeit trennten sich im Frühjahr 2018 die Wege der Dt. Meisterinnen augrund von unüberwindbarer privater Differenzen. Nach einer zuvor hervorgegangenen wortlosen Kommunikation,  erfuhr Andrea aus einem öffentlichen Post bei Facebook, dass die Seminare, die sie eigentlich unter ihren gemeinsamen Namen zusammen aufgebaut hatten, zukünftig von der Teampartnerin alleine fortgeführt werden... Ein Post, der eine weitere Zusammenarbeit undenkbar machte!

 

Auch, dass Andrea nicht zuletzt schriftlich mit den Worten verabschiedet wurde; " bei deinem guten Namen, wird es dir sicherlich nicht schwer fallen, etwas Neues aufzubauen", war ausschlaggebend sich neu zu sortieren und im eigenen Namen das Projekt weiter fortzuführen.

 

Manchmal sind es gravierende Umstände, die zu einer positiven Veränderung im Leben führen, Platz für etwas "NEUES" schaffen und wahre neue Freunde hervorbringen.

 

So ist Andrea auch weiterhin Ansprechpartner und begleitet nach wie vor Hundeführer und deren Hunde auf ihren Ausbildungswegen, um ihnen gemeinsam als Team zu ihren Zielen zu verhelfen.

Nichts macht so viel Angst wie ein Neuanfang.

Und nichts bietet mehr Chancen!

Auf zu neuen Taten!

Chronik

2019

10 Jahre Dozententätigkeit

Neues Layout, neue Funktionen

rh_dozent.com_hp.jpg

2018

Die  Trennung

Weiterführung der Rettungshundeseminare als Einzelreferent unter den Namen rh-dozent.com

FullSizeRender.jpg

2016

Umzug der Domain

Umstellung der Homepage auf die Plattform Jimdo.

Gleichzeitig passte Andrea das neue Design an die Homepage an.

Zur ehemaligen Webseite:

https://web.archive.org/web/20171015203358/https://www.rh-seminar.de/

IMG_8743.JPEG

2013

Neuer Name - neues Outfit

Umbennung von Rh-Workshops in RH-Seminar.

Das neue Layout wurde von Andrea weiterhin mit Joomla zusammengestellt.

Zur ehemaligen Webseite:

https://web.archive.org/web/20140113003255/http://www.rh-seminar.de/

FullSizeRender.jpg

2010

Der Start

Nach Rückkehr aus dem Auslandseinsatz wurde Andrea ihr Projekt durch die zwei Dt. Meisterinnen umgesetzt.

Auf der Joomla Plattform wurde die erste HP von Andrea gestaltet.

FullSizeRender.jpg

Oktober 2009

Der Grundstein

 

Der erste Workshop von Andrea im Jahre 2009 führte dazu, das viele weitere folgten und noch bis heute weiter fortgeführt werden.

rh_im_sport_web.jpg
FullSizeRender.jpg
kontakt.png

Andrea Otto

Inhaberin und Dozentin

Winsel 3, 25590 Osterstedt

Tel.: 0159 - 016 24 201

hundetrainer@hotmail.de

Aufgrund der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

© 2009-2020 by Andrea Otto

4B2B1D0E-5760-479F-8073-61C1FDA1C76B.jpe
facebook-like-b-like-us-on-facebook.png

2009

2019